Verhalten nach einer Operation

Kühlen 


Um die Schwellung gering zu halten, sollten die betroffenen Stellen nach der Operation von außen für 24 Stunden gekühlt werden.

 

Keine körperliche Anstrengung


Körperliche Anstrengung und Wärme müssen nach der OP für zumindest 1 Woche vermieden werden. Die Anstrengung lässt den Blutdruck steigen und es kann zu einer Nachblutung kommen, die den Heilungsprozess verzögern würde.

Auf Sport sollte ein bis zwei Wochen verzichtet werden. Leistungsport ist ungefähr nach drei Wochen wieder möglich. Sollte die Wunde pochen oder schmerzen ist die körperliche Schonung länger einzuhalten.

Niesen und Schnäuzen nur mit offenem Mund, wenn dies explizit angeordnet wurde. Beim Niesen und Schnäuzen wird sehr starker Druck auf die Kieferhöhle ausgeübt. Dadurch kann es zu Blutungen an der Operationsstelle kommen.

Flugreisen sollten in den zwei Wochen nach der OP nicht unternommen werden. Der Druck während eines Fluges ist schlecht für die Wunde. Generell empfiehlt es sich sofort nach dem Eingriff nicht zu vereisen, um auch die Nachsorgeuntersuchungen wahrnehmen zu können.

 

Kopf und Oberkörper hochlagern


Lagern Sie Ihren Oberkörper und Kopf nach der OP hoch, damit der Blutdruck in der Wundregion nicht steigt. So tritt weniger Blut aus und eine übermäßige Schwellung kann vermieden werden. Sie sollten auch beim Schlafen darauf achten, den Oberkörper und Kopf hochzulagern.

 

Körperliche Schonung


Sie sollten sich unbedingt für ein paar Tage schonen, um den Heilungsprozess nicht zu gefährden. So geht die Heilung am schnellsten voran und Komplikationen können vermieden werden.

 

Ernährung 


  • Nicht essen, solange die Betäubung noch wirkt.

  • Für 14 Tage weiche Nahrung essen. Dies ist die kritische Zeit der Wundheilung.

  • Gut geeignet sind lauwarme Suppen oder Brei.

  • Nichts Scharfes und nichts Heißes essen, eher lauwarm oder kalt.

  • Keine harten Speisen wie Vollkornbrot oder Müsli essen, da Körner zu einer Infektion der Wunde führen können.

  • Zigaretten zumindest für 4 Tage komplett vermeiden. Das Risiko für eine Wundheilungsstörung steigt um das 10 fache bei Nichteinhaltung.

 

Pflege der Wunde und der Zähne


  • Die Wunde direkt nach der Operation von außen kühlen, damit es keine Schwellung gibt.

  • In der ersten Woche nach der Operation die Zähne rund um die Wunde nicht putzen. Den Rest des Mundes aber schon.

  • Nach ungefähr 24 Stunden mit einer antibakterielle Mundspülung sanft spülen, damit sich die operierte Stelle nicht entzündet.

  • 1 Woche nur eine weiche Zahnbürste verwenden.

  • Blut im Mund in den ersten Tagen nur ausspucken, nicht ausspülen.

Call Now Buttonin dringenden Fällen